Buch Infos

1.06.2010:

Patrick und Lisa haben den"Audio of the Year Awards" bekommen
für ihr Hörbuch Time of my Life
mehr dazu hier

 

 

5.05.2010:
Patrick und Lisa sind für
Nominiert für "Audio of the Year Awards"
Am 25. Mai, der Gewinner des Audio des Jahres wird auf der Audies Gala bekannt gegeben. Drei Finalisten wurden für ihre "Excellence in Production ausgewählt sowie durch ihre Fähigkeit, neue Interesse für die Hörbuch-Format durch kreative und innovative Werbung und Marketing zu schaffen." Die drei Nominierten sind alle verdient, aber Patrick Swayze's Memoiren The Time of My Life vielleicht hat der ergreifendsten hinter den Kulissen Geschichte. Producer Elisa Shokoff arbeitete mit Swayze über die Aufnahme in den letzten Tagen seines Lebens. Hier ist, was sie über die Erfahrung zu sagen hatte.

Nur wenige Tage vor Patrick's 57. Geburtstag Ende August, was war während des letzten Monats seines Lebens, begannen wir die Aufzeichnung der Audio-Version seiner Memoiren. Obwohl die Aufnahme wurde Patrick's letztes Werk, und wir trugen es unter der ungewöhnlichsten und schwierigsten Umständen, entfaltete es in den meisten üblichen Weg für Patrick. Seine bekannte Leidenschaft, Intelligenz und Streben nach Perfektion nie getrübt. Er war entschlossen, die Lesung mit seinen hohen Standards Oberfläche intakt. Diese Feststellung unterrichtet alles, was wir taten. Es war eine aufregende Zeit.

Wir richten unser Equipment in seinem geliebten Musik-Studio auf der Ranch teilte er mit Lisa Niemi am Rande des Angeles National Forest im San Fernando Valley. In den 10 x 12 Studio waren Patrick, manchmal Lisa, Toningenieure Steven Strassman & Matt Cartsonis, zwei große (oft Schlafen & Schnarchen) Hunde-Rhodesian Ridgeback Welpen Kuma & Standard Pudel Lucas, und mir.

Gemeinsam wollen wir in der Dämmerung beginnen und arbeiten bis spät in die Nacht. Vor, zwischen und in-nach der Aufnahme, war klar, dass Patrick schwer krank und in schrecklichen Schmerzen hatte. Aber wenn er tatsächlich lesen, schien das Gewicht seiner Krankheit zu heben und es war leicht zu vergessen, daß er selbst krank war. Eine wunderbare, Art, entstanden Cowboy-Erzähler; voll Leben und Humor und einer erhöhten Mitgefühl. Die daraus resultierende Hörbuch ist ein Beleg für die große und anmutige Performer, dass er sich befand.

http://www.bookpage.com/the-book-case/2 … ar-awards/
 

 

Hier sind paar abschnitte von Buch in Deutsch. Ein großes Danke schön geht an mein Forumsmitglied
Jenny die es übersetzt hat für uns. Bitte beachtet das Copyright von den Texten.u.Bilder.

Das Buch gibt es in Deutsch seit November 2009

Buch aus schnitte

“Sobald mein jüngerer Bruder Donny alt genug war, um mit mir herumzutoben, stürmten wir wie ein paar Draufgänger durch die Wälder, die sich nahe unseres Hauses befanden. Ich liebte stets Helden wie Doc Savage und Tarzan - keine Superhelden mit besonderen Fähigkeiten, sondern normale Typen, die es schafften, außergewöhnliche Dinge zu tun. Ich spielte Tarzan und Donny war Cheetah oder Boy, je nachdem, in welcher Stimmungslage ich mich gerade befand. Wir nutzten ein Netzwerk aus Reben, die aus den Bäumen hinter unserem Haus herunterhingen, um durch die Gegend zu schwingen, wobei wir unsere extra angefertigten Tarzan-Anzüge trugen: Alte Speedo-Badehosen mit einem Gürtel um die Taille und dem Schritt nach außen, damit er wie ein Lendenschurz wirkte. Mehr als ein Nachbarsmädchen war vom Anblick der Swayze-Familienjuwelen, die über seinem Kopf herumflogen, schockiert.”





“Ich bemerkte Lisa Haapaniemi sofort, mit ihrer geschmeidigen Tänzerinnenfigur, ihren langen blonden Haaren und dem Ausdruck von Gleichgültigkeit, den sie jedes Mal, als sie an mir vorbeiging, ausstrahlte. Im Gegensatz zu den anderen Mädchen verhielt sie sich für gewöhnlich so, als sei ich gar nicht im selben Raum und sah mir nie in die Augen. Eines Tages, als sie nahe genug an mir vorbeiging, dachte ich also, dass es an der Zeit sei, ihre Aufmerksamkeit zu erregen. Ich griff nach unten, packte ihr an den Hintern und sagte, “Na, Süße !” Sie drehte sich um und schaute mich an, als hätte ich gerade in der Kirche gefurzt.”








“Meine Gefühle für Lisa wuchsen, aber ich fürchtete mich noch immer davor, sie einfach einzugestehen - Lisa oder mir selbst gegenüber. Ich gab trotz allem die Hoffnung, sie werde ebenfalls ein Ballettstipendium erhalten und nach New York City kommen, nicht auf. Zur selben Zeit ging ich jedoch auf Nummer sicher und fuhr damit fort, mich mit anderen Frauen zu treffen, insbesondere mit einer Harkness-Tänzerkollegin namens Deleah.”










“Wir wurden sehr gut darin, Geld zu sparen, kauften im Fleischmarkt im Hauptgeschäftsviertel ein und kochten Gerichte, die sich hielten. Lisa wurde eine Expertin darin, Truthahn für mehrere Tage zu machen - sie machte Truthahnkasserolle, Truthahn-Tetrazzini, Truthahnsandwiches, Truthahnsuppe. Wenn wir den Truthahn leid waren, machte sie Hamburger, Pizza - was auch immer ihr das spärliche Bargeld, das wir besaßen, erlaubte.”








“Die meisten Menschen halten Hollywood für einen zauberhaften Ort. Das ist er auch - aber es gibt Ecken, die so zwielichtig und heruntergekommen wie jeder verarmte Stadtteil sind. Wir fuhren am ersten Hotel, das wir sahen, vor und ich ging hinein, um mich nach den Preisen zu erkundigen, während Lisa mit den Katzen im Auto wartete. Ich ging kopfschüttelnd zum Wagen zurück. “Was ist los ?”, fragte Lisa. “Nun”, antwortete ich, “Sie vermieten nicht pro Tag.” Sie schaute verwirrt. “Was bedeutet das ?” “Lisa, sie vermieten die Zimmer nur stundenweise”, sagte ich. Ihre Augenbrauen schossen in die Höhe, als sie verstand, was ich meinte und ich stieg wieder ins Auto ein und wir fuhren davon.”









“In den Monaten nach dem Tod meines Vaters begann ich zu trinken, wie ich es noch nie zuvor getan hatte. Ich versuchte, betrunken zu werden, aber ich konnte es nie spüren. Auf eine seltsame Art und Weise fühlte ich mich, als würde ich meinen Dad ehren, indem ich etwas tat, dass er gerne getan hatte - Bier trinken. Wie viele Männer in Texas zu dieser Zeit, trank mein Vater viel, wahrscheinlich zu viel. Und irgendwie schien ich sehen zu wollen, wie sehr ich ihm wirklich ähnelte.”










“Es ist eine sehr gefühlvolle Szene und als ich Jennifers Haar streichelte, war dies ein sehr emotionaler Moment. Es war das erste Mal, dass wie beide eine bedeutungsvolle Szene miteinander hatten, und ich denke, sie sorgte dafür, dass ich mich nach all den Spannungen, die es zwischen uns gegeben hatte, bei ihr etwas beliebt machte. Lustigerweise wurde ein Großteil der Szene letztendlich herausgeschnitten. Aber selbst in der kurzen Version, die es in den Film schaffte, konnte jeder ganz eindeutig sehen, dass zwischen Jennifer und mir die Chemie stimmte.”













“An einem dieser Abende versammelte sich die ganze Gruppe in Lesleys Suite und wir feierten bis spät in die Nacht weiter. Das letzte, an das ich mich erinnere, ist ein Gespräch mit David Carradine, und das nächste, dass ich wusste, war, dass ich am nächsten Morgen leicht verkatert in meinem Hotelzimmer aufwachte. Am nächsten Nachmittag sagte Lesley jedoch zu mir, “Patrick, letzte Nacht habe ich mir solche Sorgen um Dich gemacht !”







“So perfekt die Rolle des “Johnny” für mich war, so perfekt war die Rolle der “Penny” für Lisa geschaffen. Sie sprach vor und begeisterte alle. Letztendlich wurde jedoch Cynthia Rhodes für Penny gecastet. Cynthia war auch eine gute Wahl, aber was den entscheidenden Ausschlag für sie gab, war die Tatsache, dass sie neben John Travolta eine Hauptrolle in “Staying Alive” gespielt hatte. Cynthia hatte eine Art Momentum erreicht und ein Momentum macht sich in Hollywood bezahlt.”





“Lisa und ich schauten aus dem Fenster des kleinen Flugzeugs, als wir uns im Landeflug auf Swakopmund an der Westküste Namibias befanden. Wir waren erschöpft, da wir eine mehr als 25-stündige Reise, darunter einen 10-stündigen Aufenthalt in Frankfurt, wo es nichts anderes als Stühle zum schlafen gab, hinter uns hatten. Als wir auf das Wüstenterrain unter uns blickten, sagte ich zu Lisa, “Verdammt, es sieht genauso aus wie in Arizona. Warum haben wir den ganzen Weg auf uns genommen ?”




“Ich fühlte mich, als würde ich ersticken. Noch nie in meinem Leben war ich klaustrophobisch gewesen, aber komplett von diesem Gipsabdruck umhüllt zu sein, ließ mich ernsthaft ausflippen. Ich konnte nicht sehen, riechen oder hören, konnte kaum atmen und eine widerliche Flüssigkeit lief in meine Speiseröhre.”




“Ich liebte die Rolle des “Max”. Ich konnte mich in der Tat mit ihm identifizieren. Max glaubte nie, gut genug zu sein, und kämpfte ständig gegen seine inneren Dämonen an. Ich tat dies ebenfalls, seit ich ein kleiner Junge in Texas war. Ich kämpfte gegen diese Stimmen an, die mir stets sagten, ich solle es noch mehr versuchen und besser sein als ich war. Max´ Kampf war mir absolut vertraut und ich wollte die Chance, diese Rolle auf der Leinwand zu kreieren, um alles in der Welt bekommen.”





“Als ich damit begann, mich wie ein Transvestit zu kleiden, ertappte mich Lisa gelegentlich dabei, wie ich ihre Kleidungsstücke unter die Lupe nahm. “Freundin”, sagte sie, “bleib´ von meinem Schrank !” “Ich bin nicht an Deinen Kleidern interessiert”, antwortete ich mit gerümpfter Nase, Vidas leise Empörung imitierend. “Nur an Deinen Accessoires.”




“Am späten Abend des 31. Mai sagte ich Lisa, dass ich am nächsten Morgen nach New Mexico fliegen wolle. “Du willst was ?”, antwortete sie. “Buddy, sie evakuieren den Canyon. Du wirst noch nicht mal die Möglichkeit bekommen, in die Nähe der Ranch zu gelangen.” Mittlerweile handelte ich mehr auf der Gefühlsebene und nicht nach dem Verstand, aber ich konnte nicht einfach verharren. Alles, was ich wusste, war, dass ich es mir niemals verzeihen würde, wenn das tobende Feuer unsere Ranch zerstören sollte und ich nichts dagegen getan hätte.”




 

“Zusammen sind wir auf Reisen gegangen, die jenseits unserer Vorstellungskraft lagen. Reisen, aus denen die Träume geschaffen waren. Unzählige Male sind wir auf einem weißen Hengst in den Sonnenuntergang geritten. Wir haben den Staub an den Geburtsorten der Religionen zu schmecken bekommen. Du raubst mir noch immer den Atem. Ich bin nicht vollkommen, ehe ich nicht in Deine Augen schaue. Du bist meine Frau, meine Geliebte, meine Kameradin und meine Dame. Ich habe Dich immer geliebt, ich liebe Dich jetzt und ich werde Dich bis in alle Ewigkeit lieben.”